Initiative Gewaltverzicht
Wenn es gelänge, die Mediengewalt zu reduzieren, könnte dies ein kleiner, aber sehr wichtiger Schritt
zur Entbrutalisierung unserer Gesellschaft sein.

 

 

Home/Aufruf

Aktionen

Ziele

Professoren

Buchtipps

Linkliste

Kontakt

Forum

Webring

 

Aufruf zum Gewaltverzicht

Über die drastische Zunahme von Gewaltdarstellungen im Fernsehen, gewalt-verherrlichenden Videos und Computerspielen sind immer mehr Bürgerinnen und Bürger unseres Landes besorgt.

Die Überflutung mit aggressiven und menschenverachtenden Inhalten in Form von spannender Unterhaltung kann langfristig nur dazu beitragen, das Klima der Gewalt in unserer Gesellschaft noch zu verstärken.

Dramatische Gewaltdarstellungen in den Medien ermutigen, stimulieren und rechtfertigen Gewaltanwendung. Besonders schädlich wirkt sich der häufige Konsum von Gewaltdarstellungen auf Kinder und Jugendliche aus, deren Weltbild dadurch verzerrt wird. Die Massenmedien dürfen nicht länger zur Gewalteskalation beitragen oder die seelische Gesundheit gefährden!

Wenn die Darstellung von Gewalt und Verbrechen nicht zu mehr Verantwortungs-bewußtsein und Mitmenschlichkeit anregt, dann hat sie ihre soziale Berechtigung im Fernsehen verloren. Die Medienanbieter sind aufgerufen, den Wert ihrer Produkte daraufhin zu überprüfen.

Die Initiative Gewaltverzicht ruft deshalb alle Medienverantwortlichen, werbetreibenden Firmen, Politiker und verantwortungsbewußten Bürgerinnen und Bürger auf, sich für die Verminderung der Gewalt einzusetzen.

Engagement, Phantasie und kreative Ideen vieler Bürgerinnen und Bürger sind jetzt gefragt, um das Klima der Gewalt in den Medien zu kippen. Dies ist ein wesentlicher Beitrag für die seelische Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen und damit auch für unsere Gesellschaft insgesamt.

Jetzt ist es an der Zeit mit der Ächtung der Gewalt in unserer Gesellschaft wirklich enst zu machen.und einen grundlegenden Wandel der Darstellung von Gewalt in den Medien zu bewirken und zwar ohne die Pressefreiheit zu gefährden.

Helfen Sie mit die Ächtung der Gewalt in unserer Gesellschaft umzusetzen.
Ihre Ideen, Ihr Mut und Ihr Engagement können viel bewirken.

Gewaltverzicht ist Stärke!

Auf jeden einzelnen kommt es an.
Jeder einzelne kann etwas tun.
Der einzelne zählt.

You may say I'm a dreamer
but I'm not the only one.
John Lennon